Startseite
Aktuelles
Wir über uns
Therapiespektrum
Harnschau/Pulsdiagn.
Irisdiagnose
Akupunktur
Ausleitungsverfahren
Infusionstherapie
Cranios.-Osteopathie
Dorn-Breuss Therapie
Schmerztherapie
Biofeedback
Klangschalentherapie
Fotogalerie
Kontakt - Anfahrt
Interessante Links
Impressum


Aus- und ableitende Verfahren nach Aschner

Bei den Ausleitungsverfahren nach Aschner werden über die Haut, die Leber/Galle, den Darm, die Nieren sowie das Lympsystem dem Körper Säfte entzogen, um diese auszuleiten. Somit wird der Körper entlastet von toxischen Ansammlungen und Schlacken und kann sich wieder regenerieren.

Allgemein wirken die Aschnerverfahren u.a. auf folgende Prozesse:

  • Entlastung des Stoffwechsels
  • Förderung von Ausscheidungs- und Entgiftungsprozessen
  • Positive Beeinflussung von Schmerzzuständen und psychischen Belastungen
  • Reinigung von Blut, Lymphe und umgebenden Geweben
  • Stärkung und Harmonisierung des Immunsystems ....

Schröpfen:
mit der Schröpftherapie lassen sich über Hautareale innere Organe beeinflussen. Ferner wird der Körper entlastet und der Organismus angeregt. Diese Methode war schon den alten Ägyptern bekannt. Entsprechend der Indikation kann man trocken bzw. blutig schröpfen.

Baunscheiditieren:
Durch Sticheln und anschliessendes Einreiben der Haut mit einem speziellen Öl, wird eine lokale Reizung der Haut verursacht und es entstehen kleine Pusteln. Dadurch wird die Durchblutung sowie der Lymphfluss angeregt und eine immunsteigernde Wirkung erzielt.

Aderlass:
Dieses klassische "blutentziehende Verfahren" gehört zum uralten Therapiegut aller Kulturen. Mit dem Aderlass kann man die Fliesseigenschaft des Blutes beeinflussen.Beim Aderlass wird dem Patienten eine begrenzte Menge Blut aus der Vene abgenommen, wobei die Blutmenge entsprechend dem Krankheitsbild variieren kann. Der Aderlass unterstützt die Ausleitung schädigender Stoffe (antidyskratische Wirkung, Dyskrasie = Störung in der Verteilung der „Körpersäfte“) und wirkt antientzündlich, krampflösend, schmerzlindernd und beruhigend.

Blutegel:
Diese Therapie ist eine spezielle Form des kleinen Aderlasses. Der therapeutische Effekt wird neben dem Blutverlust auch durch die vom Blutegel in die Wunde sezernierten Sekrete ausgelöst. Speziell bei venösen Erkrankungen wie
Krampfadern, Besenreiser,  Gicht, Mittelohrentzündungen, Tinnitus, Blutfülle, Gallenblasenentzündung, Lymphstau, Arthritis, Hämatomen etc. geeignet.



Naturheilpraxis Susanne Mohr | naturheilpraxis.mohr@gmail.com, 0881 - 84 46